Möglichkeiten der Patentverwertung im Internet

Möglichkeiten der Patentverwertung im InternetPatente können laut Patentrecht in verschiedenen Bereichen zur Anwendung kommen, sofern einer der Kriterien des Patentgesetzes erfüllt wird. So muss es sich bei der Patentierung entweder um eine Neuheit, Erfindung oder eine gewerbliche Anwendung handeln, wobei das Computerzeitalter eine weitere Lücke des geistig patentierten Eigentums geschlossen hat. Hierzu gehören zum Beispiel gewerbliche Schutzrechtsgüter, so genannte IP-Assets.
Doch das Patentrecht verfügt über eine Vielzahl von gesetzlichen Details, die zu beachten sind und auch die wirtschaftlichen Möglichkeiten mit dem entsprechenden Patent können enorme Unterschiede aufweisen.

Für Inhaber von Patenten spielt der wirtschaftliche Nutzen natürlich eine wichtige Rolle, wobei die Patentverwertung ins Spiel kommt. Viel zu schade ist es, wenn Patenteigentümer ihre finanziellen Möglichkeiten nicht ausschöpfen, indem sie das Patent unter dem eigentlichen Wert verkaufen, das Patent ungenutzt lassen oder gar die Gültigkeit der Laufzeit ablaufen lassen.

Patentverwertungen werden in zwei Formen untergliedert: dem Patentverkauf oder der Lizenzierung des Patents. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Beim Patentverkauf können alle Rechte am Patent an den Käufer übertragen werden. Zudem besteht die Option der weiteren Patentnutzung durch den Verkäufer.

Neben dem Patentverkauf ist auch die Patentverwertung in Form der Lizenzierung mittlerweile eine gängige Form im Rahmen des Patentgesetzes. Bei der Lizenzierung vergibt der Patenteigentümer die Patentrechte über einen vereinbarten Zeitraum an den Käufer.

Derjenige, der das Patent ursprünglich angemeldet hat, bleibt bei der Lizenzierung jedoch der Urheber und kann das Patent somit auch weiterhin verwerten. Doch egal für welche Form der Patentverwertung sich der Eigentümer entscheidet, hierzu ist das nötige Know how von Nöten, um nicht auf betrügerische Unternehmen herein zu fallen, die sich finanziell an der Patentverwertung bereichern wollen. So genannte „Patenttrolle“ schießen momentan wie Pilze aus dem Boden. Sie versuchen im großen Stil Technik-Patente von Unternehmen, die finanziell kurz vor dem Aus stehen, aufzukaufen, um hieraus den größtmöglichen Nutzen zu ziehen. Natürlich zum finanziellen Nachteil des Verkäufers.

Taktisch unklug ist außerdem der Patentverkauf, als auch die Patentverwertung, wenn der Eigentümer nicht weiß, wie hoch der Marktwert für das Patent ist. Um an dieser Stelle aus dem Patentverkauf oder der Patentverwertung keinen finanziellen Schaden zu nehmen, ist es ratsam, mit einem professionellen Anbieter Kontakt aufzunehmen, der sich mit dem Marktwert des Patents auskennt und somit den höchst möglichen Preis beim Verkauf oder der Lizenzierung des Patents erzielt. Im besten Fall handelt es sich hierbei um einen Vermittler, der nach einer umfangreichen Analyse, zwischen Käufer und Verkäufer agiert und eine beratende Funktion übernimmt.

Über