Beiträge von Karen | Hardware-Tec


Autor Karen

Here are my most recent posts

Vorgehen bei Patentverletzung

Vorgehen bei Patentverletzung Im Zuge der fortgeschrittenen Technologien ist es in den letzten Jahren vermehrt zu Patentverletzungen gekommen. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Rechtsstreit zwischen den Software-Unternehmen Apple und Samsung, die sich gegenseitig aufgrund eines Verstoßes des Patentrechts vor Gericht zogen. Samsung muss nun wegen der Nutzung von drei Apple-Patenten mehrere Millionen Dollar an den kalifornischen Konzern zahlen. Doch auch in wesentlich kleinerem Rahmen kommt es zu Patentverletzungen. Von einer Patentverletzung ist die Rede, wenn Dritte ohne Erlaubnis des Patentinhabers dessen Lizenzen nutzen. Dass es fast immer zu Rechtsstreitigkeiten kommt, wenn Patente gegen den Willen des Patentinhabers genutzt werden, liegt auf der Hand. Doch welches Vorgehen ist empfehlenswert, wenn man bemerkt, dass gegen das Patentrecht verstoßen wurde? Hier können mehrere Möglichkeiten in Betracht gezogen werden. An erster Stelle kann versucht werden, eine außergerichtliche Einigung anzustreben. Oftmals liegt das Problem darin begründet, dass die Patentverletzung unwissentlich begangen wurde. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Technologien eingesetzt werden, bei denen im Vorfeld nicht gründlich recherchiert wurde, ob hierfür bereits eine Patentierung vorliegt. Somit sollte im ersten Schritt versucht werden, eine gütliche Einigung mit dem Verletzer des Patentrechts anzustreben, indem man ihn auf den Verstoß aufmerksam macht. Wenn keine Einigung zu erzielen ist, kann eine Abmahnung in Erwägung gezogen werden. Die Abmahnung wird von einem Fachanwalt an den Denjenigen, der die rechtswidrige Handlung begangen hat, versendet. Üblicher Weise beinhaltet die Abmahnung eine Unterlassungserklärung, in der dazu aufgefordert wird, das Patent unbefugt nicht weiter zu nutzen. Wird das Patent nach der Unterlassungserklärung weiterhin genutzt, wird eine Strafe fällig. Die Abmahngebühren sowie die Anwaltskosten sind vom unbefugten Nutzer des Patents zu zahlen. Da sich letztere an der Höhe des Streitwertes orientieren, kann es zu hohen Kosten kommen. Weigert sich der Nutzer des Patents, die Unterlassungserklärung zu unterschreiben, kommt als nächster Schritt der Antrag auf eine einstweilige Verfügung in Betracht, die sowohl Verfahrenskosten als auch Gerichtskosten nach...
Read More of Vorgehen bei Patentverletzung

Möglichkeiten der Patentverwertung im Internet

Möglichkeiten der Patentverwertung im Internet Patente können laut Patentrecht in verschiedenen Bereichen zur Anwendung kommen, sofern einer der Kriterien des Patentgesetzes erfüllt wird. So muss es sich bei der Patentierung entweder um eine Neuheit, Erfindung oder eine gewerbliche Anwendung handeln, wobei das Computerzeitalter eine weitere Lücke des geistig patentierten Eigentums geschlossen hat. Hierzu gehören zum Beispiel gewerbliche Schutzrechtsgüter, so genannte IP-Assets. Doch das Patentrecht verfügt über eine Vielzahl von gesetzlichen Details, die zu beachten sind und auch die wirtschaftlichen Möglichkeiten mit dem entsprechenden Patent können enorme Unterschiede aufweisen. Für Inhaber von Patenten spielt der wirtschaftliche Nutzen natürlich eine wichtige Rolle, wobei die Patentverwertung ins Spiel kommt. Viel zu schade ist es, wenn Patenteigentümer ihre finanziellen Möglichkeiten nicht ausschöpfen, indem sie das Patent unter dem eigentlichen Wert verkaufen, das Patent ungenutzt lassen oder gar die Gültigkeit der Laufzeit ablaufen lassen. Patentverwertungen werden in zwei Formen untergliedert: dem Patentverkauf oder der Lizenzierung des Patents. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Beim Patentverkauf können alle Rechte am Patent an den Käufer übertragen werden. Zudem besteht die Option der weiteren Patentnutzung durch den Verkäufer. Neben dem Patentverkauf ist auch die Patentverwertung in Form der Lizenzierung mittlerweile eine gängige Form im Rahmen des Patentgesetzes. Bei der Lizenzierung vergibt der Patenteigentümer die Patentrechte über einen vereinbarten Zeitraum an den Käufer. Derjenige, der das Patent ursprünglich angemeldet hat, bleibt bei der Lizenzierung jedoch der Urheber und kann das Patent somit auch weiterhin verwerten. Doch egal für welche Form der Patentverwertung sich der Eigentümer entscheidet, hierzu ist das nötige Know how von Nöten, um nicht auf betrügerische Unternehmen herein zu fallen, die sich finanziell an der Patentverwertung bereichern wollen. So genannte „Patenttrolle“ schießen momentan wie Pilze aus dem Boden. Sie versuchen im großen Stil Technik-Patente von Unternehmen, die finanziell kurz vor dem Aus stehen, aufzukaufen, um hieraus den größtmöglichen Nutzen zu ziehen. Natürlich zum finanziellen Nachteil des Verkäufers. Taktisch unklug ist außerdem...
Read More of Möglichkeiten der Patentverwertung im Internet

Festplatte retten – Datenwiederherstellung ganz einfach

Die Gründe, die zu einer Beschädigung der Festplatte oder zu anderweitigem Datenverlust führen können sind vielfältig. Dies kann mit einem versehentlichen Löschen von Daten beginnen und bei Brandschäden oder Schäden durch Löschwasser enden. Aber auch der verschüttete Kaffee über dem Laptop, ein Überspannungsschaden, physische Beschädigungen, wie Schäden am Motor oder den Leseköpfen können zu einem Defekt der Festplatte und dem Totalverlust der Daten führen. Grundsätzlich kann man sagen, dass sich so gut wie alle Daten einer beschädigten Festplatte wieder herstellen lassen. Eine Ausnahme besteht dann, wenn der physische Schaden an der Festplatte so groß ist, dass der Datenträger vollständig zerstört ist. Dies wäre zum Beispiel nach mehreren Schlägen mit einem Hammer der Fall, um nur ein Beispiel zu nennen. Wenn es darum geht, eine Datenwiederherstellung von versehentlich gelöschten Daten vorzunehmen, hat man relativ gute Karten, dies mit einem Freeware-Programm aus dem Netz selbst zu erledigen. Allerdings sollte man hier wenigstens in den Grundzügen wissen, was man tut. Unqualifizierte Versuche können dazu führen, dass irreparable Schäden an den Daten entstehen. Wenn man gelöschten Daten retten möchte, ist es wichtig, dass man, nachdem der Datenverlust bemerkt wurde, am Besten nichts mehr mit dem Computer macht, sondern sich umgehend um eine Wiederherstellung der Daten bemüht. Am Besten ist es, wenn man einen Fachmann damit beauftragt. Etwas anders gelagert ist der Fall, wenn man Daten retten möchte, die auf einer mechanisch beschädigten Festplatte liegen. In diesem Fall muss die Festplatte geöffnet werden, um gegebenenfalls Teile auszutauschen oder diese zu reparieren. In diesem speziellen Fall der Festplatten Datenrettung ist ein Reinraum erforderlich, da bereits geringste Verschmutzungen auf der Festplatte oder dem Lesekopf zu Beschädigungen führen können. In solchen Fällen kommt man um ein professionelles Unternehmen nicht herum. Profis arbeiten auch nicht direkt auf dem beschädigten Datenträger, sondern spiegeln diesen und arbeiten mit den dann gewonnenen Daten. Auf diese Weise hat man noch einen zweiten...
Read More of Festplatte retten – Datenwiederherstellung ganz einfach

Telefonkonferenz-Systeme: so praktisch sind sie für Unternehmen

Früher war es sehr umständlich und auch ausgesprochen kostspielig, eine Telefonkonferenz abzuhalten. Das galt vor allem dann, wenn die Konferenzteilnehmer über den gesamten Erdball verteilt waren. In Zeiten des Internets, in denen man Telefonkonferenz einfach mithilfe entsprechender Programme vom Computer aus führen kann, bestehen die anfänglichen Probleme nicht mehr. Dafür lässt leider die Sprachqualität bei sogenannten VoIP-Konferenzen über das Internet zumeist stark zu wünschen übrig. MeetMe verspricht VoIP-Konferenzen mit perfekter Klangqualität VoIP-Konferenzen über das Internet bieten Möglichkeiten, die bei Konferenzen über das Festnetz schlichtweg nicht gegeben sind. So zum Beispiel das sogenannte Desktop-Sharing, bei dem alle Konferenzteilnehmer gemeinsam auf einen einzigen Computer zugreifen können, was nicht nur bei Präsentationen oder dergleichen von unschätzbarem Wert ist. Eine weitere Annehmlichkeit beim Konferieren über das Internet ist die Videotelefonie, bei der sich die Gesprächsteilnehmer nicht nur hören, sondern auch sehen. Doch spätestens bei besagten Videokonferenzen lässt die Qualität des Klangs gerne nach. Abhilfe will nun BT (British Telecom) mit einem neuen Telefonkonferenz-Service namens „MeetMe with Dolby Voice“ schaffen. Das Besondere bei diesem neuen Service ist dabei, dass nicht nur die Sprachübertragung an sich optimiert wurde, sondern während des Telefonierens sogar Störgeräusche herausgefiltert werden, was laut des Urteils unabhängiger Tester auch sehr gut funktioniere. In Bezug auf die eigentliche Sprachqualität attestierten die Tester zudem, dass Stimmen nicht nur klar und gut verständlich seien, sondern auch aus verschiedenen Richtungen zu kommen schienen, wodurch der Eindruck entstünde, dass die Konferenzteilnehmer tatsächlich gemeinsam ein einem Tisch säßen. Eine weitere Besonderheit von MeetMe with Dolby Voice ist, dass der Service sowohl mit Computern (PC und Mac), als auch mit herkömmlichen VoIP-Telefonen genutzt werden kann. Frühjahr dieses Jahres soll zudem noch eine Version für Smartphones und Tablet-PC mit iOS- oder Android-Betriebssytem herauskommen. Außerdem sei bereits eine Lync-Integration für Mitte 2014 geplant. Telefonkonferenzen preiswert und komfortabel über das Festnetz abhalten Talkyoo ist ein Konferenzdienstanbieter, bei dem man Telefonkonferenzen denkbar...
Read More of Telefonkonferenz-Systeme: so praktisch sind sie für Unternehmen

Verbatim Nano USB Drive: USB-OTG mit bis zu 32 GB

Verbatim Nano USB Drive: USB-OTG mit bis zu 32 GB Der USB-Stick ist aus dem modernen Computerleben nicht mehr wegzudenken. Mit ihm kann man sehr leicht, auch große Datenmengen von einem PC zum anderen transportieren. Doch ein USB-Stick kann noch wesentlich mehr. So ist zum Beispiel möglich, auf diesem abgespeckte Versionen von Linux-Betriebsversionen oder auch komplette Programme laufen zu lassen. Aber auch in sicherheitsrelevanten Bereichen kommen USB-Sticks zum Einsatz. Sensible Daten werden mit einem flüchtigen System bearbeitet, das von einem USB-Stick kommt. Auf dem Gastsystem verbleiben keinerlei Spuren. Und dies ist jetzt nur eine kurze Aufzählung der Verwendungsmöglichkeiten eines solchen Gerätes. Relativ neu am Markt sind Sticks und andere Peripherie-Geräte, die über eine OTG-Funktionalität verfügen. OTG steht für On-The-Go und besagt nichts anderes, dass OTG-Geräte ohne einen gemeinsamen Host kommunizieren können. Eine Rolle, die im Allgemeinen der heimische PC erledigt. Genauer gesagt, übernimmt eines der beiden OTG-Geräte die Funktion eines rudimentären Host-Systems. Anwendungsbeispiele für die Praxis sind zum Beispiel der Zusammenschluss von zwei MP3-Playern zum Austausch von Musikdateien oder eine Digitalkamera, die direkt mit einem OTG-fähigen USB-Drive verbunden wird. Auch viele Mobil-Telefone sind On-The-Go fähig und es werden immer mehr. Welches Gerät über OTG verfügt, kann man beim Kauf an einem Piktogramm erkennen. Unter dem gewohnten Symbol für USB ist mit weißer Schrift auf grünem Grund der Schriftzug „On-The-Go“ zu lesen. Will man ein OTG-Gerät oder einen normalen USB-Stick an ein Tablett oder ein Mobiltelefon anschließen, benötigt man einen Micro-USB-Adapter. Diese Geräte funktionieren in der Regel recht gut und zuverlässig. Nachteilig ist jedoch die Größe der Gesamtkonstruktion von Micro-USB-Adapter und herkömmlichen USB-Stick. Die Länge des aus dem Gerät ragenden Bauteils kann schnell bei über drei Zentimetern liegen. Schnell ist es dann passiert, dass der USB-Stick samt Adapter aus der Buchse geknickt wird und auf diese Weise Schäden verursachen kann. Besonders wenn dies öfter passiert. Nur sehr wenige Produzenten sind bis jetzt Wege gegangen, um diesem Mangel abzuhelfen. Einer dieser...
Read More of Verbatim Nano USB Drive: USB-OTG mit bis zu 32 GB

Kompatible Tintenpatronen eine günstige Alternative: Vorsicht beim Nachfüllen

Kompatible Tintenpatronen eine günstige Alternative: Vorsicht beim Nachfüllen Druckertinte ist eine teuersten Flüssigkeiten, die man im Handel kaufen kann. Und weil die Tinte für den heimischen Drucker so viel Geld kostet, suchen immer mehr Menschen nach einer kostengünstigen Alternative. Die beiden Möglichkeiten, die einem jetzt offenstehen, sind das Nachfüllen der Tintenpatronen oder der Kauf preisgünstiger, kompatibler Patronen. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beider Varianten erklärt. Nachfüllen Das Nachfüllen von Tintenstrahler-Druckerpatronen (engl. inkjet print cartridge) ist die kostengünstigste Variante überhaupt. Allerdings hat die Methode auch eine Vielzahl von Nachteilen. Der erste Grund, der gegen ein Nachfüllen spricht, ist der Schmutz und die Flecken, die damit verbunden sind. Praktisch bei jedem Nachfüllversuch beschmutzt man sich und die Umgebung in mehr oder minder starker Weise. Dies bezieht sich sowohl auf die Unterlage, aber auch auf Kleidung und Hände. Druckertinte ist sehr hartnäckig. Von den Händen geht sie der Erfahrung nach, erst einen Tag später ab. In Textilien oder auf Holz können diese Flecken sogar bleibend sein. Weiterhin kann sich der Füllstand in den Druckerpatronen als falsch erweisen. Bei den meisten Patronen, die nachgefüllt worden sind, stimmt die Füllstandsanzeige nicht mehr. Zwar bieten einige Hersteller von Nachfüllsets einen neuen Chip für die Druckerpatrone mit an, doch auch dieser funktioniert nicht immer richtig. Die Folge ist, dass bei einem Leerwerden der Druckertinte, diese die Düsen des Druckkopfes nicht mehr in der vorgesehen Weise kühlt. In der Folge schmelzen diese Düsen wegen der erhöhten Wämeentwicklung zu und sind dann irreparabel kaputt. Es muss ein neuer Druckkopf eingebaut werden. Der letzte wichtige Punkt, der gegen ein Nachfüllen von Druckerpatronen spricht, ist der hohe Tintenverbrauch, der beim Reinigen des Druckkopfes nach dem Befüllen einhergeht. Nach jeder Befüllung muss der Druckkopf mit einem druckerinternen Programm wieder gereinigt werden. Je nach Modell kann es passieren, dass dafür ein Drittel bis die Hälfte der nachgefüllten Tinte verbraucht wird. Zum einen mindert sich die Ersparnis beim Preis...
Read More of Kompatible Tintenpatronen eine günstige Alternative: Vorsicht beim Nachfüllen

« Ältere Einträge